Mittwoch, 7. September 2011

Stoffwindeln sind so normal...

mittlerweile hier integriert, das ich mich frage, wieso ich darauf nicht früher gekommen bin. Mittlerweile wohnen hier ca. 14 Höschenwindeln, wo man eine Überhose aus Wolle oder Fleece benötigt und ca. 12 AIO, SIO oder AI2.. das ist genug fürs erste.. das Wetter ist schön, die Windelwäsche kommt nach der 40°C Wäsche auf den Balkon und ist meist am Abend trocken.. für nachts nehme ich häufig eine Wegwerfwindel, weil Sie dann besser schläft und ich denke besser eine am Tag als 7.. ich habe seit den Stoffwindeln vorgestern das zweite Mal eine Packung Wegwerf gekauft und dann die richtig kompostierbaren und ökologischen.. es fühlt sich gut in mir an und gut am Kind.. diese ist noch nicht einmal Wund am Po gewesen und da bin ich auch sehr erstaunt... ok es kommt noch dazu, das ich Sie morgens oder wann immer Sie aufwacht abhalte... einfach übers Waschbecken und dann legt Sie los... so mit sparen wir auch noch ne Windel und es kommt selten wirklich etwas an ihren Popo, wo durch Sie wund werden würde.. ansonsten haben sich nachts die AIOs bewährt und ich habe mir jetzt noch eine extradicke Saugeinlage (3 Lagen) zugelegt.. natürlich fällt nachts das Windelvlies weg, denn das ist nass, klebt an Po und ist unangenehm... aber nachts gibt es nichts großes...
Ich kann es mir ohne nicht mehr vorstellen und bin erstaunt wie einfach es geht.. nun brauche ich nur noch etwas Zeit, um mir endlich noch welche zu nähen, denn im Winter trocknen die sicher schlechter in der Wohnung... aber das wird sich zeigen.
Achso natürlich wird die flauschigste Windel auch etwas härter.. da hilft es Sie während des Trocknens durchzukneten... das Ergebnis ist erstaunlich. Und apropo Saugkraft.. die meisten Windeln haben erst nach ca. 8 Wäschen die optimale Saugkraft erreicht, sodass Sie dann erst richtig benutzt werden können. Dies merke ich besonders bei den Einlagen.. denn war vorher das ganze Höschen durch, ist dies gerade nicht mehr der Fall... probiert es einfach aus, kann ich ach nur wieder hier sagen... denn es kommt mir so selbstverständlich vor, das ich mich echt wundere wieso es nicht mehr Menschen machen.. und so viel Mehrarbeit ist es auch nicht, denn nach einem anstrengenden Tag noch mal irgendwo ein paar Windeln zu besorgen, macht auch nicht weniger Mühe und vor allem bleibt es da nie bei 'nur' Windeln...

Kommentare:

  1. ich find das ehrlich toll wie du das machst, lese immer voller begeisterung und bin mal mehr mal weniger deiner meinung.
    wenn ich nochmal den segen habe ein baby bekommen zu dürfen werde ich ernsthaft darüber nachdenken stoffwindeln zu benutzten!wollte das bei quentin eigentlich auch machen aber wie das so ist hat mal wider jeder reingeredet...
    jetzt ist er fast zu alt um noch alles zu kaufen!

    lg
    nadine

    AntwortenLöschen
  2. Zu weicheeren Windeln verhilft ein Schuß Eßig beim letzten Spülgang in der Waschmaschine.... hat sicher super bewährt und beugt auch noch den Pilzsporen vor, sollten die mal Thema sein.
    Außerdem kann man zum Schleudergang (oder überhaupt zum Waschen) Tennisbälle (oder Waschbälle) dazu tun.. macht super weiche Wäsche.

    lg. Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. ich pflichte Dir voll und ganz bei. Ich bereue auch ein bischen, dass ich erst beim dritten Kind vollständig umgestiegen bin. Aber ich bin jetzt auch gerne ein kleines bischen missionarisch unterwegs. Welt retten rules ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wickel auch mit Stoffwindeln:-D Bei Kind 1 und 2 mit dieses Bindewindel und Wollüberhosensystem und mittlerweile sind wir auch bei den BumGenius und damit ist die Sache nochmal leichter:-D

    Gibt aber in meinem Umkreis sonst auch keinen der mit Stoffwindeln wickelt.

    Libe Grüße
    Sissy

    AntwortenLöschen
  5. ... klingt alles toll und smooth, aber 40°C-Wäsche? Örks, ist doch etwas wenig, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 40 Grad reichen vollkommen aus. Ich wasche die Windeln oft einfach in der normalen Wäsche mit, sogar bei 30 Grad. Allerdings ist in den Windeln auch kein Stuhlgang, nur Urin.

      Löschen
  6. danke danke danke... für deinen blog...lg nancy

    AntwortenLöschen
  7. wir sind bis jetzt auch total zufrieden mit unserem system. ich habe durch eine freundin das von grovia entdeckt und mit 8 außenwindeln und 16 einlagen kamen wir bisher super hin. allerdings haben wir auch gemerkt, dass in der nacht die normalen windeln ein bißchen angenehmer zu sein scheinen - momentan wickeln wir aber lieber einmal mehr mit stoffwindeln in der nacht - sonst schläft das söhnchen so lange am stück, dass ich platze ;).
    das trocknen klappt bisher auch bei uns super und ich wundere mich immer, warum die windelsysteme so unpopulär sind. wir machen auf jeden fall im bekanntenkreis fleißig werbung dafür, zumal unsere stadt einen "windelzuschuss" zahlt, weil man so weniger müll produziert!
    linnea

    AntwortenLöschen
  8. Ja das mit dem Essig mache ich auch manchmal, aber habe Angst das die Windeln schaden nehmen.. und ja 40°C reicht laut dort wo ich die gekauft habe. Manchmal wasche ich die auch 60°C, aber eher so 1-2 mal im Monat mehr nicht und bisher ging alles raus... nichts müffelt und glaubt mir, ich bin da sehr penibel.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan