Freitag, 3. August 2012

Eiswürfel aus den Wolken..

gester abend war die Aufregung groß.. schnell vom Spielplatz bei dunklen Wolken nach Hause gerannt.. Wind, stürmischer Regen und wir standen auf dem Balkon.. dann schepperte es und die Eisstücke wurden immer größer.. unsere Angst auch .. also Tür zu.. und das war so gut. Es schepperte weiter die Klumpen wurden größer.. ja daumengroß und man hätte Sie super als Eiswürfel nutzen können.



Danach standen der Großen Ise die Fragezeichen regelrecht im Gesicht geschrieben, denn wieso fällt das Eis aus den Wolken.. die Grete steckte die Stücke einfach in den Mund und lutschte drauf rum. Auch eine Art damit um zu gehen.

Heute früh schon wieder im Regen.. plitschnass im Lädchen angekommen, aber glücklich.. die beiden stehen seit dem Camp voll auf Regen, draussen sein, nass werden.. durch Pfützen rennen und vor allem rennen durch den Regen...

Ich mag dieses Gerede übers Wetter nicht wirklich.. ich mag Regen, Stürme, Sonne, Regenbögen nach dem Regen im Sommer, auch kalten Wind.. es fühlt sich so lebendig an und nach einem Jahr in L.A., was ja quasi fast in der Wüste liegt, liebe ich das wechselnde Wetter und brauche nicht dauerhaft Sonnenschein.. ich glaube ich habe damals Sonne für die nächsten 20 Jahre getankt.. und das reicht hoffentlich noch ein Weilchen... boah das ist jetzt aber schon echt lange her, kaum zu glauben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan