Mittwoch, 7. Dezember 2011

Beikoststart verpasst...

und da wir gerade beim Essen sind.. da habe ich doch den Artikel über Beikost verschlafen. Naja die Grete isst seit Tagen nein schon fast Wochen vom Familientisch mit und wenn der nichts hergibt, dann gibt es eine Reiswaffel oder eine Banane. Letzteres mag Sie besonders gern und ansonsten auch alles andere.. Brot, Möhren, Gurke, Mandarine, Apfel, Tomate, Nudeln uvm..

Na gut mit 4 Zähnen, der Fähigkeit sich alles selber in den Mund zu stecken, zu sitzen (noch nicht komplett frei und von alleine), zu schlucken und die dazu gehörige Neugierde ist die Beikost jetzt unumgänglich... achso und es wird gemopst.. an alles wo Sie rankommt am Tisch.. manchmal koche ich auch etwas Reisbrei mit Mandel- und Apfelmus, aber das mag die Ise deutlich lieber als die Grete.. jaja das selbständige Bestimmen ist hier schon wichtig.
Einen sehr schönen Artikel zur Beikosteinführung bei Stillkindern gibt es hier.. ansonsten mag ich diesen Blogpost sehr gerne und habe ihn schon einige Male gerne weiter empfohlen und auch gelesen..


Wir meiden nur Sachen mit Salz, Zucker, Milch, Fleisch und Ei.. obwohl ich an Joghurt auch schon gedacht habe.. denn in einigen Ländern bekommen Babies als erstes Joghurt und Orangensaft... finde ich auch irgendwie sinnvoll, denn ist beides gesund und verdünnt finde ich Saft auch super..

Kommentare:

  1. In der aktuellen Nido (Wenn ich mich recht entsinne) ist eine interessante Darstellung zum Thema Essensgewohnheiten gegenüber Säuglingen und Allergien. Ganz knapper Kontext: Allergien entstehen nur, wenn Prudkte erst aufd er Haut und später erst im Magen waren (siehe Zusatzstoffe von Cremes etc). Selbst Erdnüsse sollen - natürlich zerkleinert- kein Problem sein. Weder in der Stillmilch noch im Kindermund. Wir haben auf wenig Dinge Rücksicht genommen. Ich glaube nur Salz wurde kontrolliert und eben leicht Verschluckbares (Körnerbrötchen, Nüsse) vermieden.

    Liebe Grüße,
    PAuline

    AntwortenLöschen
  2. ist es nicht so dass babys das eiweiß in der milch noch nicht verdauen können weil ihr magen dafür noch nicht weit genug entwickelt ist?!! dachte mal gelesen zu haben dass babys deswegen keine milchprodukte nehmen dürfen bis 1 oder 1,5 jahren.

    AntwortenLöschen
  3. freut mich, das der artikel dir gefaellt.
    @punkelmunk:
    der proteingehalt von kuhmilch ist rel hoch und das ist nicht gut fuer die _nieren_ deswegen soll man im 2. lebenshalbjahr max 400ml kuhmilch taeglich geben. milchprodukte zaehlen auch rein, quark zaehlt doppelt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan