Montag, 14. Juli 2014

Pause ..

oder der Stress vorm Urlaub.. irgendwie jedes Jahr das gleiche.. wir machen 3 Woche Pause vom Alltag, von der Arbeit und weil einfach der Kindergarten zu ist. Und das Resultat ist, das man sich 4 Wochen vorher total überschlägt. In den letzten Tagen noch sehr viele Eilbestellungen bearbeitet und Aufträge fertig stellt.

Ja und nun brauchen wir den Urlaub wirklich.. so richtig. Wir sind denn mal weg ... müssen wir auch, denn ich habe unsere Wohnung für 2 Wochen weggeben und so bleibt uns nichts anderes übrig.

Die Reiseplanung wie immer in letzter Minute, weil Kommunikation unter Stress auch nicht wirklich funktioniert.. auf keiner Ebene versteht sich.. aber zum Glück gibt es das Internet, denn einfach so losfahren traut man sich ja irgendwie mit zwei Kindern nicht mehr. So habe ich ein Hotel in Wien gebucht und eins am Meer.. dazwischen bei der Oma ein paar Tage und dann mal schauen.. jedenfalls ist die Vorfreude groß. Außer auf das Autofahren..

Ich wünsche Euch auch eine tolle SommerZeit..

Freitag, 27. Juni 2014

VintageLiebe ...

wenn man mit der Kleinsten in einen Second Hand geht, kommt man garantiert mit einem Ballkleid raus.. beste Investition des Jahres würde ich sagen und naja theoretisch könnten sie es die nächsten 15 Jahre tragen oder länger.. mein Traum vom Abiballkleid wäre es damals nämlich schon gewesen.


Leider hat mir keins der Kleider so wirklich gepasst, aber das ist oft bei Vintage so, aber ist auch oft mehr Spaß beim Anprobieren dabei und die Blicke der Verkäuferin auch köstlich als wir dieses Kleid für die Tochter gekauft haben.. ja diese wird sich wohl freuen.. nein die Kleine hier!
Aber ich kaufe lieber ein altes Kleid, was zu groß ist, als ein PlastikPrinzessinkleid aus dem Spielzeugladen, was morgen schon kaputt ist, weil Material so billig und dazu noch meist schlecht genäht.. das gruselt mich förmlich. Dieses Kleid ist schon gut 30 Jahre alt und super tolle Näharbeit.. habe ich natürlich gleich untersucht. Ich schneide die Träger auf, das man sie knoten kann und setze zwei große Abnäher.. fertig! Passt dann für immer und ewig.

Donnerstag, 26. Juni 2014

Vorher oder Nachher..

das ist egal. Vor einer Messe hat man viel zu tun und danach um alles wieder wegzuräumen und die Zeit wieder aufzuholen.. ja letztes Wochenende waren die Tragetage in Dresden und wir mittendrin. Zwischen lauter Experten und vor allem Powerfrauen. Ja Männer fühlen sich in der Szene eher deplatziert und sind meist als Babysitter oder Firmeninhaber anzutreffen, obwohl das Letztere auch meist in Frauenhand ist. Sehr spannend und aufregend waren die Tage und für mich mitten in einer Zeit, wo wir eh mit den Terminen nur so jonglieren.. Kitafahrt, Geburtstage, Coaching Seminare, zwischendurch noch eine ErfinderLaden Eröffnung in Hamburg und natürlich die immer wieder kehrenden Termine beim Zahnarzt, Logopäden usw... man teilt sich auf und nimmt manchmal jede Hand die man nehmen kann. Aber so ist das mit einem FullZeitJob in Selbständigkeit .. ich möchte natürlich nicht tauschen, denn ich liebe es, aber so manches mal wünsche ich mir eine persönliche Assistentin. Unser Stand mit ganz viel Girasol und Madame Jordan.. bunt und voll, aber nur am Anfang..


Ich habe Euch einige Bilder mitgebracht.. von Dresden an für sich habe ich nichts gesehen oder fast nichts.. ein Essen beim Inder mit super tollen Frauen aber war schon drin und die Elbe von weiten schnuppern. Sonst nur Tragetage Feeling, aber das war schon sooo schön..

Die Frau(en) hinter Emeibaby und der Windelmanufaktur mal kennenzulernen ..


Unser Onbu .. jetzt die SchwangerenTrage bei der Modenschau .. aus dem Lichtermeer Tragetuch


Die Neustadt lohnt sich auf alle Fälle und mein nächster Weg Richtung Süden geht sicherlich über Dresden Neustadt.. neue Wege sind irgendwie schön. So haben wir bei den Tragetagen eine tolle Resonanz erfahren und müssen uns nun überlegen, wie wir das umsetzen.. einfach so weiter machen geht nicht, da wir am Limit laufen und auch den Anfragen nicht Stand halten können.

Erstmal Urlaub und bis dahin erstmal mit Augen zu und durch.. mit viel Energietanken und Alltag pur Erleben zwischendurch.. das klappt ganz gut mit Kindern, denn da kommen zwischendurch so Sätze wie: ' Mama ich habe heute den S. geküsst! ' Wie bitte ... 'Natürlich nur auf die Hand und nicht wie ihr.' Na dann ist ja gut und trotzdem könnte man sich vor Lachen einfach hinschmeissen, wenn das in einer Ernsthaftigkeit erklärt wird, das man schon Panik bekommt..

Mittwoch, 25. Juni 2014

Bücher der Kindheit Teil 3..

Zwei habe ich noch, denn dann muss ich wieder neu stöbern gehen.. das kleine Entchen 'Nimmersatt' genau die Ente nicht die Raupe, aber die war nicht wirklich hungrig sondern eher mutig.. erforscht die Welt auf eigene Faust, wird vom Fuchs entführt ..


und kehrt doch wieder heile zurück.. gut das es am Ende verkündet, das es wenn es groß ist, Wale essen wird.. jede Tag einen versteht sich.


Ein anderes Märchen als Kind war 'Dornröschen' von den Gebrüder Grimm. Ich denke hier waren es besonders die Bilder, denn schon der Einband ist so toll...


So lustig und zweideutig die Bilder .. verträumt, aber nicht zu süß. Ich liebe diese Bilder, wo dem Dornröschen die Wünsche von den Feen in den Kopf gekippt werden mittels einem Trichter..


und die geniale Frisur am Ende, wenn sie den Prinzen heiratet..


Natürlich gab es auch die Klassiker im Schrank, aber die anderen wurden mehr geliebt, weil sie eigensinniger und besonders waren.


Habt ihr auch solche Bücher ?

Dienstag, 24. Juni 2014

Das Geburtstagskleid..

oder einfach weil ich mal ein Kleid brauchte.. und selber nähen mittlerweile schneller gut als kaufen..


Perfekt auf der Messe, zum Geburtstag oder einfach nur so.. ich liebe diese schnellen Kleider. Anziehen und fertig...


Habt ihr gesehen die Passe habe ich doppelt zugeschnitten und so gleich als Beleg benutzt... der Knopf muss noch angenäht werden ;) Jaja..




Blusenschnitt Malina mit Rock verlängert ergibt neues Lieblingskleid.. Jeans Stoff aus dem Fundus - vermutlich noch vom Stoffmarkt und die Blumen sind von Anna Maria Horner.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Es ist nur ein Phase ..

das mit den Pferden.. aber wir sind mitten drin. Mädchen ab 5 stehen irgendwie fast alle auf Pferde .. Pferdebücher, Pferdekleider und Ausflüge zu Pferden sind gerade ein großes Highlight... das größte überhaupt.
Naja mich hat es auch ein bisschen erwischt, aber das liegt wohl an dem tollen Pferd.. nein Pony. Ich habe ziemlichen Respekt vor solch einem großen Tier, aber auch ganz viel Vertrauen.. keine Ahnung wo das her kommt, aber vielleicht ist es auch eine Art von Urvertrauen.

Es war Pfingsten und sehr heiß.. deswegen erstmal abwarten und etwas abkühlen lassen..



Dann eine Runde putzen, kämmen, verwöhnen und füttern..





Und dann ein abendlicher Spaziergang in den nahe liegenden Wald.. herrlich ..




Ich weiß nicht, ob ich selber je auf ein Pferd steige.. als Kind fand ich Pferde echt doof.. lag aber wohl auch daran das mir der Bezug fehlte. Naja hätte ich damals diese Freundin gehabt, hätten wir jetzt wohl mindestens ein Pferd samt Reitstall oder Bauernhof dazu. So kann ich mich gut rausreden, da wir schlichtweg einfach keinen Platz haben im Bett, auf dem Balkon oder wo immer wir überlegen ein Pferd unterzubringen. Wann hört diese Phase wieder auf?!