Montag, 23. Februar 2015

Sonntags draußen in Berlin ...

geht auch prima und man fühlt sich als Tourist in der eigenen Stadt. Ja genau am Wochenende fahren die Berliner raus, weil so viele andere rein fahren. Ist ja auch logisch, aber da wir eh keine echten Berliner sind außer die Kinder und wir auch die andere Seite sehr gut kennen, macht es auch mal Spaß die Stadt wie früher zu erkunden und alte Lieblingsplätze zu finden. Einer davon ist die Museumsinsel mit alter Nationalgalerie, altes Museum, Berliner Dom uvm.

Als Teenager auf einem Schulausflug bin ich mit meinen Freundinnen ausgebüchst in der Hoffnung das es keiner mitbekommt... kannten wir uns doch aus. Wir stiegen Zoo aus und erledigten kurz etwas .. hatte sicher mit einem Mann oder Schuhen zu tun und fuhren dann mit dem Bus etwas zu lang quer durch die Stadt. Besuchten dann das falsche Museum.. ja das alte Museum ist das schöne vorne und die Nationalgalerie das dahinter. Zum Glück wurde in beidem Menzel gezeigt und wir huschten dann noch etwas schneller durch das Zweite. Fanden den Anschluss an die Klasse wieder und verabschiedeten uns kurz darauf wieder um ins Wochenende mit unseren Berliner Freunden zu starten. Chaotisch wie immer..

Also mal kurz in das schöne alte Museum geschaut ..

Ja Mr. Melone das ist das falsche.. wir wollen dahinten rein.. das werde ich nie mehr vertauschen.


Ich mag die Stimmung rundherum.. die Schinkel mit diesem Ensemble geschaffen hat.. einfach magisch.


Drinnen dann durch die Klassiker und oben zu den Maori Poträts von Lindauer... das hat die Kinder total geschafft. Die letzten Meter waren beschwerlich, aber da es Geschichten unter den Bildern gab und ungewöhnliche Namen, war es wieder spannend, wenn ich diese vorlas.


An der Spree mit Blick auf den Berliner Dom, gab es dann noch ein Eis .. und alle waren glücklich. Besonders die Kleinste, weil es auch jede Menge Spatzen zum Beobachten oder Erschrecken gab.. da war das Eis fast zweitrangig.


Aber so ist das, wenn man mit Kindern ins Museum geht und es dort nur Bilder gibt. Für mich eine der schönsten Sammlungen von Berlin und man kann auch so viel über Berlin um 1900 erfahren. Eine Vielzahl Berliner Künstler der damaligen Zeit sind dort dauerhaft zu sehen.. aus Menzel oder auch das Heideprinzesschen von Fritz Uhde, welches ich aus meiner Kindheit kenne.. irgendwo hing das an der Wand.. ich grübele nur immer wieder, wo?!

Sonntag, 22. Februar 2015

SelfieKunst ..

das ist es wirklich und bevor ein nettes Bild entsteht, renne ich meist umher und suche den richtigen Standpunkt.. dann mit langem Arm oder vorm Spiegel

ist dieser gefunden.. genau noch aufräumen, wer will schon verpackte Schaumstoffrollen im Bild haben.


wo war nochmal die Taste zum Abdrücken ..


ach und nun noch recht entspannt und freundlich gucken..


meist auch einfacher gesagt als getan, wenn man sich auf so vieles konzentrieren muss.

Hosenschnitt: Moira
Shirtschnitt: Fledermausshirt gibt es z.B. Gula von Erbsünde, Usedom von Schnittreif, gratis von Handmade Kultur oder hier den Schnitt zum selber erstellen
Stoffe: Hose Jaquard vom Stoffmarkt und Shirt Lillestoff Punkte mit Bündchen in schwarz

Samstag, 21. Februar 2015

Buchtipp: Täglich Vegetarisch

ich kaufe ja selten Bücher wegen Rezepten, aber hier gab es ein nein zwei, drei Rezepte die mich gezwungen haben, dieses Buch zu kaufen. Das erste habe ich mal gleich gekocht und was soll ich sagen.. Süßkartoffel-Erdnuss-Gratin.. Süßkartoffeln, Erdnussbutter, frische Chili, frischer Zitronensaft & Schale, Sahne und etwas Salz ... ein Gedicht und mein neues Lieblingsessen ..


weitere Rezepte kommen die Tage sicher, denn vieles ist auch ganz simple z.B. mit Möhren in Teigtaschen oder Rote Beete Tarte ... ich liebe so was ja, schnell einfach und man hat vieles davon im Haus. Und man weiß das es schmeckt jedenfalls irgendjemanden schon, denn sonst wäre es nicht in dem Buch gelandet. Mein Geschmack ist es ... und ich bin froh beim Bummeln durch den weltbesten Kochbuchladen drüber gestolpert zu sein. Naja eigentlich wollte ich nur Schokolade kaufen..
Ansonsten gibt es das Buch Täglich vegetarisch auch hier.. schaut doch mal rein, denn gerade auch seine Beweggründe für dieses Buch sind so einfach und genial. Esst einfach mehr Gemüse .. That's it!
PS: Noch extra etwas Gomasio drüber und die Geschmacksknospen explodieren förmlich.. frischer Koriander könnte auch gut passen.

Donnerstag, 12. Februar 2015

12 von 12 im Februar

1. Genau heute früh Erster, aber wir müssen auch besonders früh raus..
2. Getreidekaffee und Brot für mich..


3. Schnelle Schokoflakes für die Kinder


4. nur landen die auf meinem Rock


5. im Kindergarten warten wir


6. weil es ins Theater geht


7. die größte Herausforderung für mich war jedoch, welche Jacke hatte welches Kind an .. von Mütze, Schal und weiterer Hose garnicht zu sprechen, denn viele wußten nicht was sie anhatten.. na und ich erst recht nicht.


8. dann auf Arbeit ..


9. schöne Tragen fotografieren und in den Shop stellen


10. kurze Pause in der Mittagssonne


11. dann wieder die Kinder abholen


12. und ein gewünschtes Abendessen .. Waffeln mit Apfelmus


Und wie war euer Tag?

Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Caro

Donnerstag, 5. Februar 2015

Alltagsschnipsel ..

da die Kinder täglich um mich sind, ist der Alltag gerade anders.. kränklich und anhänglich, aber auch nicht so krank das sie nicht zwischendurch mal wieder im Kindergarten sind oder wir auch etwas unternehmen. Irgendwie doof dieses kränkeln... gut das ich keinen Chef habe, dem ich erklären muss, wieso das oder jenes noch nicht erledigt ist, sondern ich so arbeiten kann, wie es die Familie zu lässt. Im Moment eher abends oder mal kurz zwischendurch im Laden, aber auch zu Hause zwischen Essen kochen, einkaufen und Wäsche machen.. naja irgendwie ist es doch ne Menge was geht, aber es schlaucht halt und wäre kein Dauerzustand.

Gut das wir das Lastenrad haben, keiner Autofahren oder Laufen muss ..


So geht Einkaufen auch mal wo anders.. obwohl der Unterschied zwischen Supermarkt und Bioladen schon deutlich mehr Müll, aber viel viel weniger Geld ist. Ich bin da so hin und her gerissen.. kaufe ich im Supermarkt auch viel Bio und es kommt aber auch viel mehr Zeugs in den Wagen, was keiner mag, weil es bunt & einladend aussieht. Also ist es im Endeffekt genauso teuer und wir schmeißen mehr weg.


Ansonsten geniessen wir den spontanen eher sporadischen Schnee, feiern Geburtstage mit und ohne Geburtstagskind ..


und versuchen die Kinder im Laden so gut wie es geht zu ertragen .. nein sie sind Zucker ehrlich oder etwa nicht.. und natürlich kaum zu sehen.


Einfach durchhalten bis zu den ersten Sonnenstrahlen oder sich vom Lächeln der Kinder verzaubern lassen.. irgendwas gibt es immmer, was den Tag erhellt.. wirklich immer.

Mittwoch, 4. Februar 2015

Glaskuchen ..

genau gebacken im Glas und einfach dann zu damit.. hält sich ewig und da das Backen bei uns das größte ist und nicht das verzehren, mag vielleicht auch an meinen Backkünsten manchmal liegen, an dem Chaos beim Backen oder an der Tatsache oft nicht alles zu Hause zu haben und dann halt etwas anderes zu nehmen..
Dieses mal waren es statt Zucker einen Teil Birkenzucker, statt 5 Eier (wer hat schon 5 Eier im Haus?!) 2 Eier und 3 EL Apfelmuss (alternativ geht auch Banane immer gut) und statt Vanillezucker geht auch Vanille pur.

Alles miteinander verrühren und die Masse in Gläser füllen (2/3 gefüllt).. vorher diese aber einfetten mit Öl und Kokosflocken ..


Dann ab in den Ofen bei 175°C für 35-50 min. (je nach Glasgröße). Und die die man nicht braucht einfach zu schrauben und in den nächsten Wochen oder Monaten verzehren.. gut das wir so viele Mameladengläser haben und schnell noch das Datum drauf.


Oh und das Rezept für Euch.. ach und Weinstein Backpulver, sonst weniger denn das schmeckt sonst so vor und so stumpf.


Beim nächsten Mal muss ich es mit Kirschen & Schokolade probieren, denn die Kombi kann man auch immer im Haus haben. Ich habe so einen Kuchen vor langer Zeit auf einem Markt gekauft und fand die Idee so toll.. praktisch, wenn man immer Kuchen zu Hause haben kann.. klein und portioniert. Und dabei die ganzen leeren Gläser auch noch einbezogen.. bis zum nächsten Sommer, dann kann da wieder Marmelade rein.