Montag, 26. Oktober 2015

Wenderock

Eigentlich ist Chrissy die Bloggerin bei uns, aber da mich der Schnupfen aus der Bahn geworfen hat, hab ich heute etwas für alle nähbegeisterten Leser. Grete hatte sich zwei Stoffe ausgewählt, die ich nicht wirklich miteinander kombinieren kann und wollte und so entstand die Idee zwei identische Röcke nach unserem e-book vom Rockschnitt zu nähen und ineinander zu stecken. Diese hab ich oben 1,5cm umgebügelt ..


und unten zusammen genäht


In den einen Rock hatte ich unterhalb der umgebügelten Kante die Naht 1cm offen gelassen für das Gummiband in der seitlichen Naht.


Danach habe ich die umgebügelten Kanten sehr genau aufeinander gelegt und zusammen gesteppt.


Eine zweite Naht habe ich nach 1,5cm genäht, so dass der Gummi dazwischen passt. Diesen dann einziehen.


Den unteren Rand habe ich auch noch abgesteppt in der Hoffnung, dass das Bügeln leichter ist.


Eine Seite mit Ballerinas..


und die andere mit Glitzerfeen.


Jetzt wünsche ich Grete ein fröhliches Wenden. Herzlichst Antje von Madame Jordan



Und doppellagig ist der Rock auch doppelt so dick und gut auch noch für diese Jahreszeit mit einer Legging drunter.

Dienstag, 13. Oktober 2015

12 von 12 im Oktober...

Auf dem Weg zur Arbeit..


dort dann Bestellungen einpacken..


Zwillinge zum Stillen in ein Tuch platzieren.. ich übe mal für die Beratung gleich..


neue Meterware kommt dann auch..


das große Kind wieder zur Schule bringen und später abholen..


zu Hause erwartet uns ein herrlicher Duft von Quitten..


da es aber große Tränen gibt, weil die Knete alle ist.. ja Knete ist hier so wichtig, wie bei anderen die Milch im Kaffee, holen wir mal eine neue Packung für jeden


so nun kann ich in Ruhe die Walnüsse umsortieren zum Trocknen


die Katzen füttern..


Abendessen kochen..


und kurz vorm Bettgehen wird die letzte Energie rausgetanzt..


und wir falten noch Schmetterlinge ..


Das waren unsere 12 von 12 und mehr gibt es wie immer bei Caro...

Samstag, 12. September 2015

12 von 12 im September

einfach mal den Kopf frei bekommen und die letzten warmen Tage geniessen.. also ab nach Brandenburg.


dort Mangold ernten und zu Nudeln verspeisen


dann noch etwas drinnen spielen..


Pfirsiche ernten


meine Gartenlektüre.. bin überrascht wie hochwertig der Strassenfeger gegenüber der Landlust erscheint und wie sinnvoll..


die Kinder kommen derweil auf die komischsten Ideen.. ich bin ja eigentlich nicht da also schaue ich lieber nicht hin.. plitschnass alles aber vergnügt


wir haben den ganzen Tag aufgrund des nassen Grases Schnecken gesucht und ich habe die besten gefunden.. kopfüber baumelnd in schwindeliger Höhe.. ungefährso als würde man Fernsehturm kleben


Die Kinder bereiten das Abendessen vor .. naja auspacken ist halt toll..


und ich backe derweil Kuchen aus den halb angefressenen Pfirsichen


Dann irgendwie schon wieder ernten ... Weintrauben
D

und Kräuter ..


alles fürs Abendessen


Das war unser Tag.. mal ganz anders und wenig aufregend, aber sehr schön. Mehr 12 von 12 gibt es wie immer hier

Mittwoch, 12. August 2015

12 von 12 im August

Guten Morgen...


Mr. Melone zeigt mir das neueste Video von Romano


Ich kriege Frühstück gemacht..


Das Kind will mich auf Arbeit unterstützen ..


dort bügele ich ..


räume auf ..


und nähe das die Fusseln nur so an mir hängen..


zum Mittagessen dann nach Hause..


und beschlossen das wir die Arbeit sein lassen und an den See fahren.. dafür eine kleine Wegzehrung packen..


dort eine Runde baden und Schätze sammeln


auf dem Rückweg bei der Schwester vorbei fahren zum plauschen, plantschen und Kuchen essen


zu Hause dann das Lieblingsessen .. Burger vegan


Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Caro

Mittwoch, 24. Juni 2015

Geschichten erzählen: Fallen Angel

Jetzt ist es fast ein halbes Jahr her, aber ich mag solche Geschichten .. angefangen hat alles mit einer Trage nein mit dem Lieblingstuch einer Kundin. Wir hatten den Auftrag eine Trage draus zu machen, aber wie das manchmal mit Tüchern ist, haben einige eine Richtung und wenn dann am Ende alles auf dem Kopf steht, ist das natürlich zum Heulen für alle.

Foto: Maria Herzog

Naja ich schrieb dann den Hersteller des Tuches an und wie sich herausstellte kannten wir uns schon.. und so bekam ich ein Tuchstück, die alte neu Bekanntschaft wurde wieder aufgefrischt und wir konnten das ganze retten.
Und nun ein halbes Jahr später kriege ich diese Zopfgummis geschenkt.. aus genau dem Tuch.


Unsere Reste aus der Produktion verschenken wir an unterschiedliche Leute und so landete dieses Stück bei Stefanie von der Windelmanufaktur.. und sie nimmt genau dieses Stück und macht daraus Knöpfe für Haargummis und bringt diese auch noch mit, wenn wir uns treffen. Manchmal ist das irgendwie lustig.. und wie das bei Geschichten so ist, geht auch diese weiter .. aber nicht mehr heute sondern in einigen Wochen.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Meine Kirschen..

sind das und ich liebe Sie .. natürlich der Rest der Familie auch udn somit ist das jährliche Kirschenpflücken und Essen immer wieder eine tolle Erinnerung an meine Kindheit.


Die eine krochen in den Baum ..


und die anderen kuschelten im Garten ..


Leider hatten wir Pech mit zu vielen Wolken ..


aber zu Hause habe ich dann das weltbeste Crumble aller Zeiten gemacht.. aus Süßkirschen!