Dienstag, 2. September 2014

Was wenn man keine Zeit für sein Hobby hat ..

und dieses Hobby dieser Blog ist. Nähen ist mittlerweile mein Beruf, Trageberatung auch und ein bisschen Sozial Media und Programmieren bleibt auch immer noch.. aber dieser Blog ist schon noch mehr ich. Nur wo bleibt dieses Ich gerade.

Familie ist manchmal auch ganz schön viel Alltag, ganz schön viel Leben und ganz schön viel Liebe.. aber auch ganz schön anstrengend. Manchmal so anstrengend, das ich abends kaum einen Gedanken fassen kann und den Rechner einfach zu lasse. Und wenn ich ihn dann aufmache, lese ich Mails, schreibe Antworten, Rechnungen und schon ist der Abend rum. Mir fallen die Augen zu und ich denke ach ich mache es morgen.

Morgen ist dann Kindergeburtstag, Familienbesuch oder ich versuche dem Chaos hier Herr zu werden, was irgendwie seit dem Urlaub nicht mehr klappt. Nicht mal annähernd. Nach 3 Stunden aufräumen, ist es Zeit für Abendessen, dann noch abwaschen/Küche putzen und es geht ins Bett.. die Kleinste schläft innerhalb von Sekunden, aber die Große schnattert und schnattert ... man darf sich nicht rühren oder nicht das Bett zu früh verlassen, denn schwups ist sie wieder wach.

Die Große wäre eigentlich eingeschult worden, aber wir haben sie zurückgestellt.. eine sehr gute Entscheidung, die ich schon vor 20 Jahren auf der Klassenfahrt verkündet habe.. mein Kind wird nie mit 6 eingeschult.. nagut nächstes Jahr ist sie auch 6, aber wird dann kurz danach 7. Ihre Freundinnen sind in Brückenklassen oder eingeschult worden, weil sie zum Teil auch einige Monate älter sind und sie lässt es total kalt. Naja sie kann ja trotzdem weiterhin lesen und rechnen lernen, aber das geht auch nebenbei zu Hause.

Die Kleinste hält uns hier sehr auf Trab.. an der Lautstärke gemessen, habe ich gerade das Gefühl das hier eher zehn Kinder wohnen, aber das hat vermutlich mit dem Umzug in die Große Gruppe des Kindergartens zu tun. Der Lärmpegel ist immens und der wir schmeissen das Essen, was man nicht mag einfach auf den Boden noch größer. Ruhe bewahren und mit dem Kind zusammen aufräumen/wischen und putzen... artet dann meist wieder in einer Planschorgie aus, die man dann nur noch in die Badewanne verlegen kann, bevor die ganze Wohnung schwimmt oder mit Blumenerde vom Balkon komplett bedeckt ist. Und ihr wisst ja die ist so schön schwarz und schmiert so toll.. passt aber perfekt zu den Sandkastenbergen aus den Schuhen die hier jeden Tag immer wieder zufällig ausgekippt werden, um einen heimlichen Sandkasten zu bauen. Ohne mich.. zumindest nicht in der Wohnung.

Der Sommer ist fast vorbei, nur frage ich mich welcher Sommer.. irgendwie war der extrem kurz, zu naß und kalt. Den Rest unseres Sommers zeige ich Euch in den nächsten Tagen, denn so langsam lichtet sich das 'vor/nach dem Urlaub' Chaos etwas. Und diesen Sommer war eigentlich eine Menge los.. und vielleicht ging es deswegen so schnell vorbei. Ein Sommer der Erinnerungen, der großen Feiern, der langen Reisen und alten Freunde. Eigentlich perfekt .....

Kommentare:

  1. Juhu, ich kann dich so verstehen! Mir ging/geht es auch so und ich habe erstmal ganze 3 Monate einfach nicht gebloggt und das hat verdammt gut getan...
    Manchmal ist einfach zu viel los, um sich noch auf die Bloggerwelt einlassen zu können.

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  2. Hach - liebe Christiane, du schreibst mir auch der Seele. Ich lese immer beneidenswert in den diversen Blogs wie sich Familie, Job, Blog,.... locker und entspannt an einem Tag ausgehen. Bei uns herrscht of Chaos - ich "strudel" den ganzen Tag so vor mich hin und versuche alles irgendwie zu machen. Hüpfe von einer Arbeit zur nächsten und zwischendrin erledige ich meistens auch noch ein paar Dinge... Aber so ist das Familienleben: chaotisch, lebendig, herzallerliebst ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan