Sonntag, 4. Juli 2010

DIY: Hemdenrecycling

ist bei mir immer ein Thema... dem Mann seine Lieblingshemden, die schicken Hemden vom Onkel oder auch ein Blüschen von mir... können dafür verwendet werden.
Was ihr benötigt, ist ein Schnitt von einem Shirt, das ihr etwas verlängert ... der Halsausschnitt ist dabei egal und wichtig ist, das es ein Vorderteil, ein Rückenteil und einen Ärmel braucht... der Rest ergibt sich einfach so...


Los gehts... ich habe mir einen normalen Ärmel gemacht und einen Puffärmel für eine mädchenhafteren Stil... dabei ist der Ärmel einfach nur nach oben etwas runder und länger (siehe der untere).


So nun das Hemd vorn an der Knopfleiste zusammenlegen, sodass diese die Mittellinie ist.
Vorderteil mit Mitte auf die Knopfleiste legen und zuschneiden, dabei großzügig den Kragen mit nehmen.


den Stoffbruch vom Rückenteil auf die Faltung hinten legen und das Rückenteil zuschneiden, dabei auch wieder den Kragen mitnehmen.

jetzt die Ärmel zuschneiden


alle Teile bügeln, denn manchmal sind Falten drin, die jetzt spätestens raus müssen. Das Vorder- und Rücketeil an der Schulter zusammenstecken und nähen, dabei drauf achten das der untere Kragen gut aufeinander passt und gerade nach oben steht.Ich nähe dies mit der Overlock, denn die schneidet den Rest immer passend ab.


die meisten Hemden sind hinten im oberen Teil gedoppelt und haben einen Bruch.. manchmal auch Falten, da kann man schön ein Band raufsetzen.




So nun die Ärmel einpassen. Bei den normalen Ärmeln von einer Seite zur anderen feststecken, bei den Puffärmeln von den Seiten zur Mitte (daher die Mitte markieren) und dort dann die Falten legen... man kann auch kräuseln, aber ich bin kein Kräuseltyp.






von außen sieht es jetzt so aus


dann wieder mit der Overlock nähen


dann noch den unteren Rand des Ärmelteils versäubern und umnähen... für die Mädchenversion habe ich ein Gummiband gedehnt aufgenäht, sodass es enger anliegt unten.




nun die Seitennaht schliessen vom unteren Rand bis zum Ärmel... am Besten auch mit der Overlock


den unteren Rand des Hemdes komplett versäubern und den Kragen oben siehe Bild abschneiden


nun wäre es eigentlich fertig...


für die Mädchenversion habe ich den Kragen oben nicht einfach mit Zick-Zack versäubert, sondern auch einen Spitze mit rangesetzt... genauso unten






und hier die Jungsversion mit geraden Arm




so und aus dem Rest des Hemdes bekommt man meist noch eine Hose... jedenfalls bis Gr.110 bei einem XXL Hemd passt es...

Für dieses Wetter sind diese Blüschen und Hemden genau richtig und so schön schnell genäht...

Kommentare:

  1. Genial!
    Danke für diese Anregung :D
    Ich habe noch zwei alte Hemden vom Opa hier liegen, da werden sich die Hummeln freuen, wenn ich die für sie umarbeite :D

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich schön. Vielen Dank für die Anleitung.. mal schauen, ob ich es mal umsetzen kann.

    AntwortenLöschen
  3. wirklich grandios! Ich werd gleich mal meinen Papa fragen was er so übrig hat :)

    AntwortenLöschen
  4. meine güte sieht die kurze niedlich in dem hemdchen aus..
    einfach Zucker.. :o)

    lieben gruss

    katti

    AntwortenLöschen
  5. diese Anleitung ist wirklich klasse!

    Danke dafür!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan