Samstag, 24. Juli 2010

Mitbringsel: Baklawa Rezept

da es dort ja nicht wirklich viel für uns zu kaufen oder zu entdecken gab... freue ich mich ganz besonders, das ich von der Tante das Originale Familienrezept des Baklawas bekommen habe...

Also ihr benötigt:

Strudelteig den ganz dünnen oder Blätterteig ganz dünn ausrollen müsste auch gehen
1 Pfund Walnüsse oder Haselnüsse
1 Pfund Zucker
1 Zitrone
1 Liter Wasser
etwas Pflanzenöl

die Nüsse knacken und mahlen


dies ist der Teig, wie ich ihn aus Bosnien mit gebracht habe.. in Österreich gibt es einen dünnen Strudelteig der dafür auch hervorragend geht. In Deutschland würde ich in einem türkischen oder ähnlichen Laden mal schauen.. die haben so etwas bestimmt.


So nun das Blech mit Öl bestreichen (meins hat leider einen Spalt weil es verstellbar ist und da sicher ich es lieber mit Folie) und ein Blatt Teig drauflegen, dann etwas Nüsse und dann der nächste... ab und zu noch etwas Zucker mit dazu und einige Tropfen Wasser... zur Mitte hin können nun etwas mehr Nüsse rauf


dann oben als Abschluss ein Blatt Teig drüber


alles schonmal in Stücke schneiden


und nun zugedeckt bei 200°C für 45 min. in den Backofen


den Zucker mit dem Wasser in einem Topf aufsetzen, die Zitrone in Scheiben dazu und alles 20 min. kochen lassen


den Teig aus den Ofen holen und das Wasser gleichmäßig dadrüber verteilen


fertig


alles noch etwas abkühlen lassen und dann geniessen


Fazit: also ich habe etwas mit dem Zucker gespart, was man nicht machen sollte und über die Anzahl Schichten war ich mir nicht ganz sicher... aber beim nächsten mal werden es mehr mit weniger Nüssen dazwischen, denn so ist noch nicht perfekt.... aber schmecken tut es trotzdem ziemlich genial nach Süden..

Kommentare:

  1. Hmmmm jam jam kolače :) .. I liebe dieses Zeugs, da könnt i mich rein setzen.. Und glaube mir, alles was nicht so *gut* ausschaut, dass schmeckt doppelt so gut.. Und bei diesen Kuchenarten, oder auch bei der süßen Pita bitte NIE mit Zucker sparen, denn das ist das *a* und *o* bei diesem süßen Gedöns ;) .. Nun ja, i weiß scho, i möcht auch immer mit Zucker sparen, da wir Frauen mit der Figur, usw. , ABER glaub mir es schmeckt einfach nicht soooo gut :) ..

    Herzliche Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmmm! Das liest sich ja lecker!!!
    Sollte ich vielleicht auch mal probieren...

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan