Sonntag, 15. August 2010

DIY: Pimp your clothes oder cooles Heilemachen...

denn wer hat nicht irgendwann ein paar Klamotten rumzuliegen, die eigentlich noch gut sind, aber irgendwo ein klienes Loch haben oder eine Naht ist aufgegangen... ja mein Berg wurde grad immer größer und im Grunde macht es sogar Spaß einen Dreiangel zu reparieren...

Also zuerst die Stelle bügeln


und dann von links mit Vliesline verstärken


danach mit einem breiten aber engen Zick-Zack den Riss schließen




sieht natürlich noch irgendwie nicht schön so aus...


deswegen einen schönen Stoff suchen und sich eine Applikation überlegen, die die Stelle überdeckt.. Ich habe einige Blumen ausgeschnitten und auf Vliesline gebügelt. Die Applikation dann wieder mit einem Zick-Zack aufnähen




und fertig


das war auch ein Dreiangel


und hier eine kaputte Naht nach einmaligen Waschen...


schon ärgerlich, aber nicht dramatisch... einfach ein schönes Webband aussuchen lassen und entweder in die Naht miteinnähen oder einfach drauf nähen, denn man sieht eh das es repariert wurde.




Hier ein Schätzchen vom Flohmarkt, wo mir die Farbe gefiel, aber nicht das Logo vorne drauf... Ich bin ja keine Werbetafel! Also einen schönen Stoff aussuchen


und ein Rechteck ausschneiden und wieder mit Vliesline verstärken. Dann alles gut feststecken


und mit einem engen Zick-Zack festnähen.


Fertig ist ein neues Lieblingsshirt ;)


So ich denke das sind genug Anregungen und vorallem macht es auch viel mehr Spaß... sogar dem Mann seine Anzüge werden dann schonmal mit einem Bändchen gepimpt ... uns gefällts und bisher sind es dann alles Lieblingsklamotten geworden und hatten ein langes Leben vor sich.

Kommentare:

  1. Super Ideen, warum kommt man nicht selbst drauf??????
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geflickt! Manche Sachen kann man ja getrost wegschmeissen, aber von manchen Lieblingsstücken mag man sich einfach nicht trennen....

    AntwortenLöschen
  3. Sieht echt toll aus! Sag mal, hast du auch nen Tip, wie man TShirts, die unter den Armen ein Loch haben, flicken kann? Da geht ja meist nicht die Naht kaputt, sondern der Stoff da drunter...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das mag ich auch: Kaputtes oder nicht(mehr)schönes pimpen. Gerade habe ich Einkaufstaschen aus Stoff entdeckt. Lange lagen sie bei mir ru, weil ich auch die Werbung nicht mag. Nun habe ich sie mit ein paar schönen Stöffchen und anderen Resten einfach weggenäht ;-) Gibt auch ein paar Bilder in meinem Blog, wenn Du mal schauen magst.
    Deine Blümchen sind toll! Und die Pilze sind total süß.
    Weiterhin fröhliches Pimpen ;-)
    wortmeer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan