Samstag, 20. November 2010

DIY: Buchhülle für kleine Bücher wie Pixi

bei uns mehren sich gerade auch die kleinen Bücher.. praktisch für unterwegs, aber leider sehen diese nach kurzer Zeit ziemlich geknickt und verschlissen aus... also muß jetzt hier eine Buchhülle einziehen... die Snleitung gibt es hier. Ich habe Sie nur anders genäht und einen Gummi ala Moleskine herumgemacht, weil ich denke damit können Kinder einfacher umgehen.


So sehen Sie dann fertig aus


und weil es so viel Spaß macht... sind es gleich ein paar mehr geworden


und hier nun mein Trick


na habt ihre es erkannt.... einfach alles so wie in der Anleitung aufeinanderlegen und dann das Futterteil an der kurzen Seite 2 cm nach innen einschlagen


beim Nähen bleibt diese Seite dann offen, was aber nicht so schlimm ist, da dies innerhalb des Randes ist und halt auch sehr kurz... so kann man jede Hülle mit nur einer Naht nähen... spart Zeit, Energie und Nähgarn.... danach einfach wenden und schon fertig

so den Gummi legt man einfach zwische Aussenseite und Randteil... ca. 2-3 cm vom Rand


aber Achtung es macht süchtig und man kann aber auch auf U-Heft-, Mutterpass-, Kalender- oder Schulhefthüllen ausweichen...

Kommentare:

  1. huhuuuu...
    also der Tipp ist ja goldes wert...ich werd immer ganz wahnsinnig beim wenden...
    das ist super!!!
    Danke für den Tollen Tip.
    liebste grüße
    anita

    AntwortenLöschen
  2. ich nähe sie auch mit Gummi, das ist wirklich praktischer! :) Ist die seitliche Öffnung dann deine Wendeöffnung?

    liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  3. @zapperlott: Genau darüber kannst Du es wenden und da es das Futter ist, was innenliegend ist, sieht man die Öffnung auch nicht..

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte ja auch schon die Idee mit dem Gummiband, hatte aber immer Angst, dass es nach vielem Gebrauch ausleiert?

    AntwortenLöschen
  5. ich fühl mich gerade gaaanz dumm denn ich versteh das nicht :( ich würde gerne meine kalenderhüllen so nähen, hab selber einen moleskine,hab schon einen notiubuchhülle mit so einem gummi genäht.... aber ich verstehe deinen trick nicht :( also wie es mit nur einer naht geht...vielleicht eine kleine nachhilfe für einen nähdummie wie mich frau.schlotterlotte@gmx.de sagt danke ;)

    AntwortenLöschen
  6. Jede Woche so ein hilfreiches Tutorial! Du bist genial. Ich habe vor einigen Monaten auch einmal U-Heft-Hüllen für uns genäht - ohne Anleitung - frag nicht wie lange ich dafür gebraucht habe :) Unsere Pixi-Sammlung freut sich sicher über schöne Hüllen für unterwegs - zuhause tummeln sie sich ja in einem hübschen Stoffkörbchen.

    AntwortenLöschen
  7. das ist dein tollster tip überhaupt... die anderen sind ja auch toll... aber DIESER!!!!!!!!!!!!! ich liiiebe dich dafür...
    ich musste es ungefähr 3x lesen... dann dachte ich so... "hhm das wär schon cool wenn das klappt"... und dann hab ich eine pixihülle so probiert und bin zu meinem mann gerannt und hab ihn fast hysterisch angeschrien wie geil das ist!!!!!! danke!!!! wohin schicke ich die blumen? oder eine andere überraschung???? dafür MUSS ich mich irgendwie revangieren!!!!!!!
    knutsch you im dreieck während ich in einem lauf und hüpf :-*

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee mit dem "Umklappen" des Futterstoffes. Ich habe heute diese Anleitung gefunden - Super!

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee mit dem "Umklappen" des Futterstoffes. Ich habe heute diese Anleitung gefunden - Super!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan