Freitag, 15. Juli 2011

DIY: Stoffwindeln & Co.

nach dem ich einige unterschiedliche Modelle getestet habe, musste ich es dann auch noch ausprobieren mit dem selber machen, denn schwer schien es nicht zu sein und in diesem Video sah es auch so spielend einfach aus... also einfach lsogelegt.. geschaut was ich im Laden an geeigneten Materialien habe... Molton, Nicky, Flanell oder auch normale Baumwollstoffe.. für Überhosen Fleece oder Wolle ... am Besten wäre wohl Merinowollfleece, aber der ist sehr teuer.. oder ein sogenannter PUL (beschichteter Polyesterstoff, der aber zum Teil atmungsaktiv ist) wären wohl super..

So hier einige Schnitte:
Schnittmuster Windel
ansonsten gibt es einen Windelschnitt in der Ottobre 4/2010 (Jubiläumsausgabe) oder hier und auch die passende Wollhose dazu hier
Überhose - Dana Made it
Überhose nach Kathrin

Material findet ihr hier:
1bis3.de
snaps4u.de

für meinen ersten Versuch habe ich den Ottobreschnitt mit einer AIO gemixt, da ich eine One Size Windel haben wollte.. also die größte Größe genommen und Snaps an den richtigen Stellen platziert. Als Material habe ich außen einen Baumwollnicky und innen 2 Lagen Molton aus BioBaumwolle verarbeitet. Die Snaps habe ich vorm Nähen an der Lage Nicky+Molton angebracht, da der Nicky aus Stretch ist und für die Snaps auf Dauer nicht stabil genug und so sieht man von innen keine Snaps, da ja noch eine Lage Molton da drüber kommt.


So dann wie im Video zusammennähen und die Kletts drauf, denn das finde ich schon praktischer. Sitzt perfekt am kleinen Popo der Grete und es werden sicher noch mehr folgen. Ich probiere bestimmt noch einige andere Schnitte aus, aber der ist schonmal nicht schlecht.


Ansonsten gab es gleich noch eine Überhose, welche irgendwie zu klein geriet (Gr.M nach Kathrin)


und dann schnell noch eine zum Falten mit Klett gemacht.. die anderen gefallen mir aber doch besser


und deswegen noch eine aus einem alten Wollkleid.. Wolle ist für Überhosen perfekt, weil es die Feuchtigkeit gut aufnimmt und einschliesst, also es läßt nichts davon nach außen an die Kleidung und das wollen wir ja..


So ich werde wohl noch einige machen und etwas mit den Materialien experimentieren... die vollständige Saugkraft erhalten Windeln eh erst nach 4-5 Wäschen und somit warten wir ab. Bisher war sie schon oft im Einsatz und Sie saugt besser, wie einige andere hier. Die Überhosen haben wir nur noch an und natürlich die gestrickten von der Oma.. ach so die haben jetzt alle ne Wollkur bekommen und halten jetzt dicht. Einlagen habe ich genug und die sollten dann noch in die Windel zusätzlich rein.. da verriet mir aber auch jemand, das Gästehandtücher 3fach gefaltet auch ziemlich gut sind... werde ich wohl auch mal ausprobieren.

Kommentare:

  1. wow ganz schön viel arbeit !
    darf ich fragen ob aus überzeugung oder aus "umweltschutz" wobei letzteres ja widerlegt ist, auch der preisliche Aspekt dürfte eher keine Rolle spielen.

    vlg
    nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Geld-/Umweltschutzdiskussion ist nichtendend. Aber weißt Du was MICH völlig überzeugt? Dass Stoffwindeln millionen Mal besser für den Windelbereich meines Kindes sind, als Chemiewindeln.

      Löschen
    2. Ja das ist wohl der beste Punkt daran.. wir laufen ja auch nicht so gerne mit Plastikschlüpfern herum sondern nehmen lieber schöne Baumwolle ;)

      Löschen
  2. Die sehen ja super schick aus! Was ist denn eine Wollkur, neugierig gefragt.

    AntwortenLöschen
  3. Echt super! Das Versuch ich später dann bestimmt auch mal-uns hatte dasmals nämlich nur der Anschaffungspreis davon abgehalten.... Und so kann man auch noch wunderbare Farben u.v.m machen ;O)
    Die Gästehandtücher kann ich mir gut vorstellen-zumal es die ab und an beim Großen Schweden auch für nur 20cent/Stk. gibt ;o)

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  4. Schicke Überhosen! Und wieviele von den handmade Stoffwindeln brauchst du für den Anfang jetzt?
    Aber Wollkur? Was genau bedeutet das?

    AntwortenLöschen
  5. Ok... so könnte ich mich dochnoch mit Stoffwindeln anfreunden *hihi*

    AntwortenLöschen
  6. @SuperCarbonado: eher aus Überzeugung, aber das aber ich in einem früheren Post schon beschrieben...

    @LaSchnuffte: naja ich habe jetzt ca. 25 Stoffwindeln verschiedenster Art und ich denke das reicht jetzt... einige davon Höschenwindeln, wo man eine Überhose benötigt und ungefähr 10, wo man keine braucht... die nehme ich gerne, wenn ich unterwegs bin, da die besser dicht halten und ich Sie auch besser in die Tasche stecken kann.

    @AntFriAnn: genau die Gästetücher habe ich auch als Tipp bekommen., aber ich habe jetzt auch so viele Einlagen, das die ewig reichen können. Aber im Winter wenn alles schlechter trocknet, werde ich die alle sicherlich brauchen.

    Eine Wollkur macht man, um die Wollhosen durch Lanolin wasserdichter zu machen. Am einfachsten ist eine Wollkur z.B. Wollwikkel laut Anleitung anrühren.. über nacht die Wollhosen rein und das dann alle 4 Wochen wiederholen.

    AntwortenLöschen
  7. Bei so schicken Stoffwindeln und Überhosen bekomme ich doch Lust und Laune, dass bei unserem in 6 Wochen erwarteten Familienneuzugang auszuprobieren. Ist ja tatsächlich kein Vergleich zu Omas Zeiten, und dank deiner tollen Anleitungen und Hilfestellungen nicht annähernd so kompliziert wie ich mir das vorstellte.

    AntwortenLöschen
  8. Meine laufen an den Nähten aus. Alles wird schnell nass. Was mache ich falsch?

    AntwortenLöschen
  9. hallo,

    Wie sind mittlerweile deine erfahrungen mit den anleitungen?
    Welche schnitte kannst du am besten empfehlen. Bist du zufrieden mit der Aio von ottobre???

    Würde mich riesig über anwort und tipps freuen.

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  10. für meinen ersten Versuch habe ich den Ottobreschnitt mit einer AIO gemixt, da ich eine One Size Windel haben wollte.. also die größte Größe ... windelngroebe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich wollte auch eine Woll-Überhose nähen. Haben deine denn dicht gehalten? Und muss ich bei der Wolle/Wollwalk auf estwas achten damit sie sich eignet? g pro m^2 zum Beispiel. Danke schön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich hatte keine neuen Stoffe benutzt sondern eingetragene Wollpullover. Ansonsten ist wichtig bei Wolle eine Wollkur zu machen und dann geht fast jede Wolle.

      Lieben Gruß
      --Christiane

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan