Mittwoch, 21. September 2011

Das ist noch arg früh oder Hilfe meine Pizza...

also mit dem Thema Beikostreife wollte ich ja eigentlich noch etwas warten, aber angesicht der sich häufenden räuberischen Attacken ist es wohl an der Zeit.. nein dieses Baby will noch nicht essen, es ist nur neugierig, wie auf alles um sich herum.
Babies sind bereit fürs Essen, wenn Sie:
- von alleine sitzen können, weil es dann erst Nahrung auch erst richtig schlucken kann
- selbständig Nahrung halten und sie sich in den Mund stecken können
- kauen können
- der Zungenstreckreflex nicht mehr so stark vorhanden ist oder ganz verlernt wurde
- und vermehrt stillen wollen, ohne Wachstumsschub oder anderem

Naja das mit dem Halten und zum Mund führen können wir schonmal aber alle anderen Punkte fehlen noch und ihr wißt ja die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu stillen und wir warten mal ab..


Bei Luise sind es fast 12 Monate voll gewesen, denn Sie hat zwar auf Nahrung gelutscht, aber alles kam immer wieder raus oder wurde nur durchgeweicht ausgespuckt... also bin ich diesmal relaxter und warte einfach ab.. da können mich zwar Gespräche bei der Rückbildung über Breiversuche echt nerven, denn nur weil da ab 4 Monate drauf steht, muss man es ja nicht auch ab dann gleich probieren. Das ist wie mit dem Laufen, Schlafen uvm.. alles zu seiner Zeit.

Kommentare:

  1. Eine echte Gourmet hast Du!
    Aber die Pizza schaut auch gaaaanz köstlich aus :o)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns war es ähnlich lange (fast 3 Monate habe ich aber immer abgezogen) ... Aber dann legte Laura los - denn Breie & co. waren nicht ihr Ding - mit Familienkost. Erstmal "vorsichtig" gewürzt, aber nach 2-3 Monaten haben wir wie immer gekocht. Da wir aber "Pur" Esser sind und fast nur mit Salz, Pfeffer (und manchmal) Pepperoni, Zwiebeln, Knobi würzen, war das kein Problem. Laura isst auch Oliven, Parmesan am Stück & co. (schon mit 1,5 jahren) und steht total auf frisches Obst & Gemüse. "Essprobleme" und Extrakochen kennen wir nicht.

    Ich habe immer meine Omi bzw. meine Ma gefragt, was sie (damals gab es keine Gläschen/bzw. zu teuer) den Kindern gegeben hat.

    Nur unser Kinderarzt war mit meiner Vorgehensweise nicht glücklich - aber den haben wir gewechselt ;)
    In der Krabbelgruppe war ich auch nicht lange, denn der ewige Wettlauf der Mamis, wann und wieviel Brei die Kleinen schon essen - das war nichts für mich. So bin ich nicht mehr hingegangen, weil es so keinen Spaß machte.

    Ich würde es beim 2. Kind genauso wie bei Laura machen. Einfach nur abwarten ...
    Die Kinder holen sich schon, was sie brauchen & wann sie es brauchen. Die einen mit 6 Monaten, die anderen mit 12 ... die anderen noch später.

    Ein guter Buchtipp (falls Du es nicht kennst ;))
    "Mein Kind will nicht" essen von Carlos Gonzalez

    LG, Anna

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, interessantes Thema - bei uns schon wieder ein paar Jährchen her. Bei der zweiten hab ich komplett auf Brei verzichtet - klappte sehr gut, kann ich nur empfehlen. Stichwort: Baby led weaning, vielleicht wäre es ja auch was für euch (da du ja ohnehin gern alternative Möglichkeiten ausprobierst). LG Jule

    AntwortenLöschen
  4. Danke, tut gut das zu leen :)
    Ich selbst habe 6 Monate voll und 12 Monate zu- gestillt,
    dann hat er such selbst abgestillt :/
    Wie oft musste ich mich rechtfertigen, weil mein Kind nicht
    sofort was anderes als Mumi in den Mund gesteckt bekam *Augentrollen*
    Gut zu lesen, dass es doch auch Menschen gibt, die ihrem Kind nicht so schnell wie möglich einen Löffel in den Mund stopfen...

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  5. @Jule: das Buch 'Baby led weaning' habe ich mir damals beim ersten Kind gekauft, weil es nicht essen wollte und dann war ich etwas beruhigt, weil das was wir gegessen haben, hat Sie meistens probiert oder darauf herum gekaut.
    Die Idee ist wirklich gut und sehr zu empfehlen...

    AntwortenLöschen
  6. Brei ab 4 Monate ist anscheinend sowieso nur was für Flaschenbabys habe ich gehört...
    Die Kinder melden sich dann schon wenn sie "richtig" essen wollen und bis zu diesem Zeitpunkt reicht die gute und nahrhafte Muttermilch völlig :-)

    Muss wieder weg, meine 2-Monate alte Tochter ruft und will ihre Muttermilch ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan