Freitag, 19. April 2013

Motto: Mut haben...

gestern habe ich mir zum ersten Mal eine Schule für die Ise angeschaut... fern war der Gedanke bisher, aber doch liegt er so nah. Im nächsten Sommer wird sie eingeschult mit fünf. Das ist in Berlin normal und da die Bewerbungsfristen für Alternativschulen früher sind, musste ich dieses Jahr schon anfangen.

Ich bin mir noch nicht 100%ig sicher, ob es diese Schule wird oder werden kann/darf/soll.. eine Traumschule wäre es sicherlich für mich gewesen... Toberäume, Bastelräume, Bienstöcke auf dem Dach und vieles mehr.. dazu tolle Lehrer, ein geniales Konzept und einfach der Gedanke Vertrauen zu haben, Vertrauen ins Kind, ins Lernen und in die Schule.. eine Identifikation mit dieser. Leider bin ich kein Schüler mehr und die Entscheidung muss zusammen als Familie gefällt werden... das endgültige Wort hat dann doch das Kind.

Und was hat das mit Mut zu tun... Mut in das eigene Bauchgefühl, Mut haben für Vertrauen, Mut haben es anders zu machen und Mut haben es einfach zu machen.

Ich war als Kind sehr mutig, wenn ich das heute so betrachte.. aber damals fühlte es sich nicht so an oder war einfach normal, weil alle um mich herum auch so mutig waren. Und ich war sehr frei... hatte zwar auch bestimmte Regeln, aber in meinem Spiel war ich sehr frei. Da hat keiner die ganze Zeit geschaut, wo ich denn bin oder auch immer zu gefragt, was ich gemacht habe. Ich war glücklich und habe viel erlebt. Diese Zeit war sehr prägend und ich wünsche mir für meine Kinder auch ein Stück davon.. Buden oder Baumhäuser zu bauen, komische Sachen im Garten zu pflanzen oder zu ernten, auf allem möglichen die Welt entdecken und ganz viel herumwerkeln.. ich habe Stühle abgeschliffen, Regale gebaut, Möbel gestrichen, ganz viele Handarbeiten und Kochen von den Großeltern gelernt und nebenbei die Zahlen und das Einmaleins .. das waren heilige Momente und vor allem es war so spielerisch und einfach.

Ich glaube mutig bin ich immer noch und zuversichtlich.. die richtige Schule wäre zwar toll, aber noch wichtiger ist das Elternhaus und das was wir dem Kind zutrauen und mitgeben im Leben. Jetzt muss ich nur noch die richtigen Worte finden.. ehrliche Worte wie hier und hoffen das die überzeugen.

Kommentare:

  1. Ach, jetzt hab ich Gänsehaut bekommen. So wäre ich auch gern aufgewachsen und so wünsche ich es mir auch für meine Kinder. Leider etwas schwierig mitten in einer großen Stadt. Drum genießen wir die Zeiten draußen in der Natur. Gestern haben meine Kinder Kartoffeln gepflanzt bei den Großeltern, Laub geharkt und Mohrrüben gesät. Für Andere normal, für meine Kids etwas Besonderes. Mein Großer ist an einer reformpädagogischen Schule und wir sehr glücklich mit der Entscheidung. Es passt zu ihm und zu uns. Ich wünsche Euch viel Glück, auch wenn ich sehr froh bin, mein Kind noch nicht mit 5 Jahren einschulen zu müssen... Kram, Liv Äpplegrön

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bin gerade durch Zufall auf deinem Blog gelandet.
    Das Thema Schule schwirrt auch bei mir bereits durch den Kopf, obwohl mein Zwerg offiziell noch etwa 2, 5 Jahre Zeit hat, bis er auch mit 5 in die Schule geht. Ich muss sagen, dass wir aufgrund der undurchsichtigen Schullage in Berlin bereits überlegt haben, nach Brandenburg zu ziehen. Was hast du denn für Erfahrungen gemacht? Und welche Schule hat es dir denn so angetan, dass du so begeistert schreibst?

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, vielleicht werde ich die Schulen mal vorstellen, aber konkret mag ich noch nichts sagen... es gibt echt so tolle Alternativschulen, aber auch tolle andere Schulkonzepte.. meine Liste wird gerade länger und es werden noch so einige Nachmittage mit Info Veranstaltungen und Tagen der offenen Tür vergehen. Das lohnt sich auf alle Fälle, da mal rein zu schnuppern und man merkt gleich, ob es passt oder nicht.

      Lieben Gruß
      --Christiane

      Löschen
  3. Bin ich froh, dass ich diese Entscheidung noch nicht treffen muss.... Wobei....und das ist vielleicht einer der Nachteile auf dem platten Land...viel zu entscheiden gibts hier nicht. Schule x , und ganz vielleicht noch eine weitere, mehr Auswahl gibts nicht. Erst ab der fünften klasse wird es -etwas- vielfältiger.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan