Sonntag, 10. November 2013

Martinshörnchen...

wurden hier heute gebacken.. für den Kindergarten morgen. Und um mich und das Schwesterherz mal selber zu loben ... die sind richtig gut geworden.. im letzten Jahr hatten wir ein paar in der Tasche.. die waren schon sehr lecker, aber auch trocken und fade.. dies schmecken einfach nach mehr.. frisch gemahlenes Weizenmehl, Agavendicksaft, Banane, Vanille und Mandelmilch. Aber hier mein Rezept:

500gr. Mehl
250ml Milch (Mandelmilch, Reismilch oder Sojamilch) lauwarm
30gr. Mehl oder 1 Tütchen Trockenhefe
eine Prise Zucker für die Hefe


Im Mehl eine Kuhle machen und die Hefe dort mit der lauwarmen Milch und etwas Mehl vermengen. Alles 20 min. an einem warmen Ort stehen lassen.

Nun die restlichen Zutaten dazu geben..
2 Bananen klein gemanscht
1 Msp. Vanille
80gr. Agavendicksaft
60gr. Margarine
1 Prise Salz
1 EL Apfelsaft

und alles für eine Stunde stehen zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen.



Nun den Teig rund ausrollen und wie bei einer Torte Stücke schneiden, diese mit Agavendicksaft bestreichen und zu Hörnchen formen...


Diese dann je nach Größe für 10-20min. bei 200 °C in den Backofen.. unsere waren mittelgroß oder klein und waren in max. 15 min. fertig. Nicht wundern unser Backofen schliesst ohne Stuhl davor nicht richtig ;) Die Ecken von den Hörnchen müssen leicht gebräunt sein, denn dann sind sie innen auch gut durch. Abkühlen lassen und fertig...


Insgesamt habe ich diesen Teig heute 3 mal angerührt und ich muss sagen der gelingt einfach.. hatte je etwas Bammel vor dem Hefeteig und dann noch vegan und so experimentell.. 50 Stück kommen morgen in unseren Kindergarten und 30 Stück beim Schwesterherz als Überraschung mit.. ein paar sind noch fürs Frühstück da und darauf freue ich mich schon.. lecker ..

Kommentare:

  1. Martinshörnchen kannte ich gar nicht :) Jedenfalls klingt es sehr lecker…und auch noch vegan, das werde ich bestimmt diese Woche ausprobieren. Vielleicht auch für das Laternenfest in der KiTa.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    PS: Wir hatten eine zeitlang einen Stuhl vorm Kühlschrank stehen aus demselben Grund ;)

    PPS: auch ein sehr leckeres und mehrfach erprobtes Rezept für Flammkuchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann den Duft riechen....das Rezept werde ich gleich mal notieren und demnächst auch mal ausprobieren. <LG

    AntwortenLöschen
  3. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  4. Tja, weiss leider nicht welche Tapete man damit ankleben soll, aber sowas wie ein brauchbarer Teig um daraus etwas wie eine backware zu produzieren entsteht hier nicht. Bin echt total enttäuscht. Wollte auch was für die kita backen und da meine Tochter Milch und Ei nicht verträgt hab ich ein Rezept gesucht und dieses gefunden. Echt schade. Fehlt da eventuell ein richtiger Schritt oder eine bestimmte Zutat? Wirklich enttäuschend😢

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan