Sonntag, 24. August 2014

Der Ton machts..

als Verkäufer ist man ja einiges gewöhnt. Das dicke Fell hat man sich vor Jahren schon zu gelegt und Belege der Überweisung glaube ich nicht mehr. Zu viele Geschichten hat man erlebt und in den meisten Fällen kann man drüber reden, es ändern und mit einer kleinen Wiedergutmachung ist es auch getan.

Aber ganz wichtig ist der Tonfall, die Schreibweise und vor allem die Satzzeichen und deren Häufigkeit. Viele Ausrufezeichen rufen bei mir Panik hervor und zu kurze Kommandos lähmen mich eher.... das ist wie mit dem Phänomen Facebook. Es kommen viele Kunden darüber, aber wenn ich Nachrichten bekommen mit nur Fragen ohne Hallo vorne dran und einen Lieben Gruß dahinter, dann frage ich mich auch, wo ist denn der Ton geblieben.. dieser gute nette, den wir alle noch gelernt haben. Briefe oder auch Mails oder Nachrichten beginnen mit Hallo, Guten Tag oder Liebe ... oder bin ich altmodisch?!

Aber wir sind ein Geschäft, ein Laden, ein Unternehmen oder wie immer man es nennen mag.. auf jeden Fall eine geschäftliche Institution und wir machen so einiges möglich, obwohl wir manchmal gar nicht müssten. Aber Kulanz ist nun mal wichtig. Irgendwann ist aber Schluss denke ich mir aber auch oft.

Im Moment komme ich gerade an eine Grenze, wo so etwas keinen Spaß mehr macht und man vieles hinterfragt. Sollte man Kunden auch erziehen und gibt es so etwas wie künstlerische Freiheit im Handwerk. Aufträge sind zwar schön, aber wenn eine Hetzjagd in einer Facebookgruppe aufgrund einer falschen Kordel und Fäden beim Gurtband entsteht, dann ist das irgendwann kein Spaß mehr sondern für mich sogar ein Fall für den Anwalt.

Vor allem wo ist mein Wochenende hin, meine Freizeit, wenn am Samstagabend scharf geschossen wird, ist auch mein Abend/Wochenende im Eimer und nur das habe ich im Moment mit den Kindern ganz in Ruhe. So ich bin auch sauer, aber wie schon gesagt der Ton machts.. ich bin für mehr Anstand beim Schreiben, vorheriges Nachdenken eventuell noch mal drüber schlafen und ansonsten nett Bescheid geben.

Zum Glück gibt es viel mehr nette Kunden und sehr viele Stammkunden, die kriegen dann die Sachen auch vorab geliefert. Ich kriege dafür viel Schokolade, nette Mails mit tollen Bildern und jede Menge Feedback. Das macht das andere wieder gut und mich stark.

Einen schlechten Tag darf jeder haben, manchmal auch eine Woche usw. .. wir sind doch alles nur Menschen und ich liebe das was ich tue, ich tue es gerne und das soll bitte so bleiben .. Basta .. aber nett miteinander muss man bitte bleiben oder?! Netiquette eben und dazu gehört, das solche Sachen erst einmal intern geregelt werden können bevor man an die Öffentlichkeit geht.

Ich denke wir haben in Bezug auf Umgangsformen im Internet noch einiges zu lernen und vermutlich bedarf es dort noch mehr Erfahrung.

Kommentare:

  1. Nee, du bist nicht altmodisch. Ganz und gar nicht. Ich finde das hat sogar sehr viel Selbstverständliches dahinter.
    Ich habe mir auch schon überlegt warum oft viele Leute so *unfreundlich* sind. Nebst Vorbilder sind sicher auch unsere Kommunikationsformen einen Grund. Für Briefen habe ich eine Vorlage im Kopf...Datum...Anrede....etc. Bei Wha*** App oder anderen Koneversationsanbieter ist mir aufgefallen, das die Narichten, die mir geschrieben werden, immer rudimentärere gehalten werden. Ich wiederum schreibe halbe Romane...weiss der Geier warum. Vielleicht weil ich die Sprache liebe? Weil es mir wichtig ist, dass der Andere mich versteht? Wenn ich etwas irrietiert bin über eine Nachricht, schreibe ich ganz höflich zurück und bekomme dann meistens plötzlich ganz andere Nachrichten von der selben Person. Das geht mir übrigens privat sowie geschäftlich so.

    Kopf hoch.

    Hab einen gelungenen Sonntag!

    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,

    lass Dich nicht unterkriegen und vorallem lass Dir das Wochenende (die freie Zeit, in der wir doch alle für die neue Woche Kraft sammeln) nicht vermiesen. Leider scheinen manche Leute weder eine gute Erziehung genossen zu haben, noch Anstand zu besitzen - glücklicherweise gibt es aber auch viele Menschen, die diesen noch haben.

    In diesem Sinne: Lass Dir den Spaß und die Freude an der Arbeit und mit Deinen Stammkunden durch solche Vollpfosten (und -pfostinnen :-) ) nicht verderben.
    Ich wünsche Dir trotz allem Ärger und Unmut einen schönen restlichen Sonntag und einen entspannten Start in eine neue Woche.

    Liebe Grüße aus dem schönen Baden-Württemberg (gerade aber eher herbstlich, grau und kühl) sendet Dir
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane,
    es tut mir immer weh, so etwas zu leben. Ich bin inzwischen fast der Überzeugung, dass wir durch die Schnelllebigkeit unserer Kommunikationsmittel vergessen haben, wie man höflich ist. Da nimmt sich dann auf einmal jemand nicht mehr die Zeit für eine Anrede oder einen Gruß und die angebliche Anonymität des Internets verleitet zu Unverschämtheiten. Ich wünsche dir, dass die lieben Mails, Fotos, Schoki-Dankeschöns in deiner Arbeit weiterhin das schlechte Benehmen anderer Kunden überwiegen!!

    Alles Liebe und einen entspannten Sonntag dir mit deinen Lieben
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut geschrieben. Bin ganz deiner Meinung. :-)

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie ärgerlich liebe Christiane!!
    Gerade bei fb wundere ich mich manchmal sehr sehr sehr über die komplett nicht vorhandenen oder vegessenen Manieren der Menschen.
    Nicht ärgern nur wundern. Das sagte mir mal eine nette ältere Dame als zwei nicht so nette ältere Herren mich im "Real Life" ziemlich anpöbelten. Den Spruch habe ich mir gemerkt.
    glg!!!
    claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christiane,
    ich finde, du hast völlig Recht mit dem, was du über Höflichkeit und Umgangsformen schreibst!
    Vielen Dank dafür! :D
    Mir kräuseln sich oft die Fußnägel und mir kommt die Galle hoch, wenn ich lese, wie respektlos und beleidigend teilweise in Facebook-Posts geschrieben wird. Kritik ist ja in Ordnung, aber das geht auch auf höfliche Art.
    Außerdem nimmt jeder gern die angebotenen Freebooks/Freebies an und da kann es doch nicht so schwer sein, wich wenigstens in einem kurzen Kommi dafür zu bedanken...
    Ich hoffe, dass du (und deine KollegInnen) auch weiterhin deine Kraft aus den positiven Erlebnissen ziehen kannst und das Negative im Hintergrund bleibt!

    Ganz liebe Grüße!
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe cocoschock,
    ich kann deinen Ärger gut verstehen, die Umgangsformen lassen (im Netz) manchmal wirklich sehr zu wünschen übrig... Das geht nicht nur dir so.
    Was da auf Facebook passiert ist kann ich nicht beurteilen, ohne Facebook lebt es sich schön ruhig ;)
    Genießt den Sonntag!
    LG Sternie

    AntwortenLöschen
  8. liebe Christiane
    das hast Du ganz toll geschrieben.......
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Wie recht du hast, liebe Christiane!

    Ich hoffe, du kannst den Ärger hinter dir lassen und Familienzeit genießen! Und sei's "nur" das nächtliche Kuscheln mit kleinen Ins-Bett-wanderern, das wird es heute zumindest bei uns wieder geben. Nach einer Woche Zelten und gemeinsamen Schlafen auf kleinem Raum wird zuhause nachts weiterhin gekuschelt und ein Lager geteilt :)

    Sei lieb gegrüßt!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Ohmann, du sprichst mir aus der Seele.
    Erst letztes Wochenende hatte ich wieder einen Kundin, die mir mal wieder den Tag versaute. Bestellte freitags, zahlte Samstags und meckerte Sonntag früh in einer Garstigkeit, die man nur im Netz findet, dass man ja wohl langsam mal das eBook verschickt haben könnte, sie hätte es schliesslich Freitag gebraucht.

    Sie arbeitet schliesslich auch Sonntags und alle anderen Verkäuferinnen würden auch Wochenends arbeiten.
    Am liebsten hätte ich den Kauf storiert, so frech und dreist hat sie mich angeblafft.

    ich wünsche dir eine schöne Woche mit lauter lieben Kundinnen.

    anni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan