Samstag, 3. Januar 2015

Weiter mit dem Aufräumen bei den Schnitten..

wir haben ja jede Menge Schnitte, die wir dann abgewandelt für die eigenen Kinder oder uns nähen.. dann kann meist nur einer dieses Zuschneiden, weil dann hier etwas mehr und da etwas weniger usw.. sehr nervig und trotzdem das manchmal gut notiert auf dem Schnitt ist, steht man dann wieder da und fragt sich, wie das denn nun war.. also geht es weiter mit dem Raglanshirtkleid .. leicht ausgestellt und bewehrt seit Jahren hier meist als Nachthemd im Einsatz.. passend dazu eine Legging und fertig.


Das tragische an dem Schnitt ist, das ich ihn schon einmal fertig hatte samt ebook und dann meine Festplatte flöten ging. Genau so groß ist jetzt meine Motivation ihn jetzt noch einmal zu machen, aber was soll es .. brauchen tun wir ihn eh immer wieder. Also demnächst ist es so weit.. eine Jungsvariante gibt es auch mit weiterer Hose. Wobei ich auch immer wieder denke, das auch Jungs Nachthemden tragen dürfen.. ist doch eh viel bequemer und sogar Männer mögen sie.

Ich freue mich jedesmal.. denn habe ich die tollen Raketen vom Stoffonkel verarbeitet, was nun zum Lieblingskleid der Kleinsten wurde..


Schön ist auch, das es immer mehr Hersteller gibt, die Stoffe in Bioqualität herstellen und dazu noch in dieser tollen Qualität.. ich freue mich immer, wenn ich einen neuen Hersteller finde, wo mir auch noch die Designs gefallen, so wie hier.

1 Kommentar:

  1. Oh ja, das Problem mit den Schnitten kenne ich. Egal, wie detailliert man sich die Änderungen notiert, es immer mal wieder ein Rätsel, was man gemeint hat.

    Ich freue mich auf das neue E-Book!

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan