Mittwoch, 4. Februar 2015

Glaskuchen ..

genau gebacken im Glas und einfach dann zu damit.. hält sich ewig und da das Backen bei uns das größte ist und nicht das verzehren, mag vielleicht auch an meinen Backkünsten manchmal liegen, an dem Chaos beim Backen oder an der Tatsache oft nicht alles zu Hause zu haben und dann halt etwas anderes zu nehmen..
Dieses mal waren es statt Zucker einen Teil Birkenzucker, statt 5 Eier (wer hat schon 5 Eier im Haus?!) 2 Eier und 3 EL Apfelmuss (alternativ geht auch Banane immer gut) und statt Vanillezucker geht auch Vanille pur.

Alles miteinander verrühren und die Masse in Gläser füllen (2/3 gefüllt).. vorher diese aber einfetten mit Öl und Kokosflocken ..


Dann ab in den Ofen bei 175°C für 35-50 min. (je nach Glasgröße). Und die die man nicht braucht einfach zu schrauben und in den nächsten Wochen oder Monaten verzehren.. gut das wir so viele Mameladengläser haben und schnell noch das Datum drauf.


Oh und das Rezept für Euch.. ach und Weinstein Backpulver, sonst weniger denn das schmeckt sonst so vor und so stumpf.


Beim nächsten Mal muss ich es mit Kirschen & Schokolade probieren, denn die Kombi kann man auch immer im Haus haben. Ich habe so einen Kuchen vor langer Zeit auf einem Markt gekauft und fand die Idee so toll.. praktisch, wenn man immer Kuchen zu Hause haben kann.. klein und portioniert. Und dabei die ganzen leeren Gläser auch noch einbezogen.. bis zum nächsten Sommer, dann kann da wieder Marmelade rein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar.. noch so winzig klein oder gar kritisch.. immer her mit euren Ansichten, Meinungen und Ideen.
Nicht immer schaffe ich jeden Kommentar zu beantworten oder auch in eure Blogs zu schauen.. ich tue mein Bestes, aber die Familie und das reale Leben haben oberste Priorität in allem was ich tue.
♥lich eure cocoschock oder madame jordan